Direkt zum Inhalt
Gruppe in der Bernauer Straße

© Stiftung Berliner Mauer, Foto: Gesa Simons

Zurück
Inklusiv, Workshop

Fotografische Spurensuche

Mit Kameras geht es auf Spurensuche im einstigen Grenzstreifen in der Bernauer Straße: Anhand von historischen Fotos setzen sich Jugendliche mit verschiedenen Themen auseinander und suchen nach den Spuren, die die Mauer hier hinterlassen hat. Ist heute noch erkennbar, dass die Straße durch den Mauerbau geteilt war? Welche Folgen zeitigt der Mauerbau bis heute? Sie entwickeln eine eigene Perspektive auf die Geschichte der Teilung und ihre Folgen. Die erstellten Fotos werden gemeinsam ausgewertet und für die Gruppe auf CD gebrannt.

Empfohlen ab 14 Jahren.

Diesen Workshop können Sie auch zusammen mit einer Überblicksführung buchen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ort
Gedenkstätte Berliner Mauer
Für wen
Schulen & Organisationen, Inklusion
Dauer
2,5 Stunden
Sprache
Deutsch, Deutsche Gebärdensprache
Kosten
kostenfrei
Info

Kooperationsveranstaltung mit dem Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (BAB)

Barrierefreiheit

Das Angebot kann in Deutscher Gebärdensprache gebucht werden. Bitte informieren Sie uns bei der Anmeldung.
Das Außengelände der Gedenkstätte ist barrierearm. Die Seminarräume sind über Fahrstühle zu erreichen.

Zum Buchungsformular

Kombiangebot

Führung an der Bernauer Straße

Wir empfehlen eine ergänzende Überblicksführung.

Zur Buchung
Führung an der Bernauer Straße
Nach oben