Direkt zum Inhalt
Eine Hand zeigt auf das Fenster des Gedenkens

© Stiftung Berliner Mauer, Foto: Matthias Stange

Zurück
Führung, Inklusiv

Die Bernauer Straße nach dem Mauerbau – in Deutscher Gebärdensprache

Die Führung im ehemaligen Grenzstreifen an der Bernauer Straße findet mit einem DGS-Muttersprachler statt. Die Bernauer Straße war einer der Kristallisationspunkte der deutschen Teilung. Hier kann die Bandbreite der Folgen des Mauerbaus exemplarisch aufgezeigt werden: Die Zerstörung von Stadtraum und Lebenswegen, die Trennung von Familienangehörigen und Freunden sowie die Versuche, die Mauer zu überwinden.

Ort
Gedenkstätte Berliner Mauer
Für wen
Erwachsene, Schulen & Organisationen, Inklusion
Gruppengröße
Max. 7 Personen plus Begleitpersonen
Dauer
1,5 Stunden
Sprache
Gebärdensprache
Kosten
Für Schülerinnen & Schüler kostenfrei, Erwachsene 3,50 €, ermäßigt 2,50 € pro Person (Begleitpersonen kostenfrei).
Treffpunkt

Besucherzentrum, Bernauer Straße 119, 13355 Berlin

Barrierefreiheit

Das Außengelände der Gedenkstätte ist barrierearm. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Buchungsformular
Nach oben