Direkt zum Inhalt
Menschen in der Ausstellung der Erinnerungsstätte

© Stiftung Berliner Mauer, Foto: Gesa Simons

Zurück
Zeitzeugengespräch

Lebensgeschichten

Zeitzeuginnen und Zeitzeugen erzählen

Rund vier Millionen Menschen sind zwischen 1949 und 1989 aus der DDR in die Bundesrepublik geflohen oder ausgereist. Hinter dieser Zahl stehen ebenso viele individuelle Geschichten. In unseren moderierten Zeitzeugengesprächen begegnen Sie Menschen, die von ihren Erlebnissen und Erfahrungen erzählen: von ihren Gründen, die DDR zu verlassen, der Flucht und der Ankunft im Notaufnahmelager Marienfelde sowie den Herausforderungen des Neuanfangs. Sie sind eingeladen, nicht nur den Erzählungen zu lauschen, sondern sich mit ihren Fragen aktiv an dem Gespräch zu beteiligen.

Ort
Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde
Für wen
Schulen & Organisationen
Gruppengröße
Min. 10 Personen
Dauer
1,25 Stunden
Sprache
Deutsch, Englisch
Kosten
Für Schülerinnen & Schüler kostenfrei, Erwachsene 5,00 €, ermäßigt 3,00 € pro Person. Bei Gruppen unter 10 Personen fällt ein Sockelbetrag in Höhe von 50,00 € an.
Zum Buchungsformular
Nach oben