Direkt zum Inhalt
Stephan Krawczyk

Copyright: Angela Henkel, www.angelas-photography.de

Zurück
Diskussion, Musik, Performance

Stephan Krawczyk – ein widerspenstiger Poet

Musikalischer Gesprächsabend
 

Er denkt anders als die meisten, er schreibt, er singt, spielt Gitarre und Bandoneon, er zeigt Haltung. Er war ein unbequemer DDR-Bürger, auf ihn wurde ein Attentat verübt in der DDR, die Stasi brachte ihn ins Gefängnis und er wurde aus der DDR ausgewiesen. Stephan Krawczyk ist ein Liedermacher, ein widerspenstiger Zeitgenosse, Künstler und Poet.

Prof. Jürgen Haase (Wilhelm Fraenger-Institut Berlin) spricht mit Stephan Krawczyk über seine Lebenssituationen in der DDR, in West-Berlin und im wiedervereinigten Deutschland. Dabei werden die Veränderungen eines Menschen deutlich, der in der Diktatur aufgewachsen ist und in der Demokratie versucht hat, seinen Weg zu finden. Stephan Krawczyk stellt einige Lieder und Texte vor, die sich aus dem Gespräch ergeben.

Begrüßung: Prof. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer

In Kooperation mit dem Wilhelm-Fraenger-Institut Berlin

Standort
Gedenkstätte Berliner Mauer
Zielgruppe
Erwachsene
Kosten
kostenfrei
Treffpunkt

Besucherzentrum, Bernauer Str. 119, 13355 Berlin

Info

Um Anmeldungbis zum 14.6. wird gebeten: anmeldung [at] stiftung-berliner-mauer.de

Nach oben