Direkt zum Inhalt

Führungen

Blick in die Gedenkstätte Günter Litfin

Der Turm von innen, 2019 © Stiftung Berliner Mauer

Öffentliche Führungen

Jeden Samstag um 14.00 Uhr von April bis Oktober gibt es öffentliche Führungen. Dabei stehen der historische Ort und die Funktionsweise des DDR-Grenzregimes im Mittelpunkt. Außerdem wird die Biografie von Günter Liftin thematisiert, dem ersten Todesopfer durch Schüsse an der Berliner Mauer sowie sein Bruder Jürgen und dessen Engagement: Er bewahrte den Turm vor dem Abriss und richtete den Erinnerungsort für seinen Bruder ein.

Zur Zeit keine öffentlichen Führungen

Gruppenführungen

Führungen für Besuchergruppen werden an der Gedenkstätte Günter Litfin von April bis Oktober angeboten. Aufgrund der räumlichen Beschaffenheit des Turmes ist die Gruppengröße auf max. 10 Personen begrenzt.

Die Gedenkstätte Günter Litfin

Sie erfahren die wenig bekannte Geschichte von Günter Litfin und seinem Bruder Jürgen Litfin, der nach 1989 die Führungsstelle vor Verfall und Abriss bewahrte und dort einen Erinnerungsort für seinen Bruder einrichtete. Anhand des historischen Ortes wird die Funktionsweise des DDR-Grenzregimes aufgezeigt.

Für eine Gruppe buchen

Plakette an der Gedenkstätte Günter Litfin

© Stiftung Berliner Mauer

Plakette an der Gedenkstätte Günter Litfin

© Stiftung Berliner Mauer

Live Speaking

Von Mai bis Oktober

Der Turm

Warum steht in der Kieler Straße ein Wachturm? Wie wurde er zu einer Gedenkstätte? Und wer war Günter Litfin? Kommen Sie mit diesen und vielen weiteren Fragen einfach vorbei. Unsere Live Speaker sind für Sie da.

Mehr Informationen
Der Turm

Fahrradtour

Von April bis September

Fahrradfahrer

Von April bis September wird eine Mauer-Fahrradtour von der Gedenkstätte Berliner Mauer bis zur Gedenkstätte Günter Litfin und zur East Side Gallery angeboten. Die Fahrtzeit beträgt zwischen drei und vier Stunden.

Zum Angebot
Fahrradfahrer
Nach oben