HomeStiftungGedenkstätte Berliner MauerErinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde

STELLEN

 

KONTAKT

Stiftung Berliner Mauer
Bernauer Straße 111
13355 Berlin
Fon: +49 (0)30 467 98 66-66
Fax: +49 (0)30 467 98 66-77
E-Mail schreiben

WISSENSCHAFTLICHE PROJEKTMITARBEITERIN / WISSENSCHAFTLICHER PROJEKTMITARBEITER

Die Stiftung Berliner Mauer ist als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts Trägerin der Gedenkstätte Berliner Mauer und der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde. Es ist grundsätzlich angedacht, den Aufgabenbereich der Stiftung im Zuge der Einrichtung eines neuen Museums am einstigen Checkpoint Charlie potentiell zu erweitern. Um dazu notwendige vorbereitende konzeptionelle Arbeiten zu erledigen sucht die Stiftung zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine leitende wissenschaftliche Projektmitarbeiterin / einen Projektmitarbeiter

im Rahmen einer Beschäftigungsposition (analog E-14, TV-L Berlin 2014) befristet bis zum 31.12.2017. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Position ist dem Stiftungsdirektor direkt unterstellt.

Ihr Profil:

  • Mit Promotion abgeschlossenes Studium der Neueren Geschichte oder Politologie; Schwerpunkt: Nachkriegsgeschichte
  • Einschlägige, durch Publikationen und/oder Ausstellungen nachgewiesene wissenschaftliche Expertise
  • Umfängliche Erfahrungen im Erarbeiten von Ausstellungskonzepten für zeithistorische Ausstellungen sowie im Bereich der historisch-politischen Bildung
  • Überdurchschnittliche konzeptionelle, organisatorische und koordinierende Fähigkeiten
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Gremien sowie der alltäglichen Koordination unterschiedlicher Arbeitsgruppen
  • Wirtschaftlicher Sachverstand und Kostenbewusstsein, Erfahrungen in der Budgetverwaltung
  • Sicherer Umgang mit Medien und Öffentlichkeit
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache

Ihr Aufgabengebiet:

  • Steuerung und Mitwirkung an der Erarbeitung der wissenschaftlichen Konzeption und den Leitlinien der zukünftigen Dauerausstellung
  • Mitarbeit an der Erarbeitung der Betriebskonzeption des zukünftigen Hauses
  • Koordination und Steuerung sämtlich anfallender Planungsvorgänge und Abstimmungsprozesse für das zukünftige Museum
  • Regelmäßige Abstimmung mit sämtlichen Projektpartnern und Teilnahme sowie Vorbereitung von Gremien- und Projektsitzungen
  • Koordination des Beraterkreises der Ausstellung und Erarbeitung von Vorlagen für diesen
  • Zusammenstellung und Koordination des zukünftigen wissenschaftlichen Stabes für die Erarbeitung der Dauerausstellung in Zusammenarbeit mit dem Direktor der Stiftung und den Zuwendungsgebern
  • Erarbeitung eines Zeit- und Finanzplanes der zukünftigen Ausstellung
  • Vorbereitung eines Gestaltungswettbewerbs für die zukünftige Ausstellung
  • Erste Sichtung von potentiellen Ausstellungsobjekten und Vergabe von ersten Werkverträgen für Materialrecherche und Erarbeitung einzelner Ausstellungseinheiten

Wenn diese Herausforderungen Sie ansprechen, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse und Beurteilungen, Angabe des möglichen Eintrittstermins) per E-Mail an Herrn Professor Dr. Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer. Aus technischen Gründen sollte die Bewerbung eine Größe von 9 MB nicht überschreiten.

Anerkannt schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.
Die Bewerbungsfrist endet am 29.7.2016.

Bewerbung per E-Mail senden

STUDENTISCHE HILFSKRAFT (20 STUNDEN/WOCHE)

Die Stiftung Berliner Mauer sucht ab 1. September 2016

eine studentische Hilfskraft für die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in den Bereichen Historisch-politische Bildungsarbeit und Büroorganisation.

Der/die studentische Mitarbeiter*in ist mit Querschnittsaufgaben in der Erinnerungs­stätte Notaufnahmelager Marienfelde für die Arbeitsbereiche Historisch-politische Bildungsarbeit und Büroorganisation angestellt und der Leiterin der Erinnerungsstätte unterstellt. Der/die studentische Mitarbeiter*in wird der Mitarbeiterin für historisch-politische Bildungsarbeit unmittelbar zugeordnet, die Aufgabenverteilung in den zwei Arbeitsbereichen erfolgt in Abstimmung mit der Leiterin und den zuständigen Kolleginnen.

Aufgaben

Tätigkeiten in der historisch-politischen Bildungsarbeit:

  • Bearbeitung von Seminaranfragen über das Buchungssystem (Datenbank)
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Seminar­veranstaltungen
  • allgemeine Zuarbeiten (Recherche, Kopieren etc.)

Tätigkeiten im Bereich Büroorganisation:

  • Unterstützung im Besucherservice und in der Büroorganisation
  • Pflege der Adressdatenbank


Anforderungen

  • Interessenten sollten ein geistes- bzw. sozialwissenschaftliches Fach studieren und das Grundstudium/Bachelorstudium abgeschlossen haben
  • Datenbankerfahrung
  • Ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Zeitliche Flexibilität
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch gut in Wort und Schrift
  • Hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Eigeninitiative
  • Zeitliche Flexibilität und eine planbare Verfügbarkeit als studentische Hilfskraft für mindestens 12 Monate

Vergütung: Euro 10,98 /Std., Umfang 20 h / Woche

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 8. August 2016 postalisch oder per E-Mail an die

Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde – Stiftung Berliner Mauer
z.Hd. Stephanie Freiheit
Marienfelder Allee 66/80
12277 Berlin


Bewerbung per E-Mail

Ihre postalischen Bewerbungsunterlagen können wir Ihnen nur zurück senden, wenn Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden.