HomeStiftungGedenkstätte Berliner MauerErinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde

STELLEN

 

KONTAKT

Stiftung Berliner Mauer
Bernauer Straße 111
13355 Berlin
Fon: +49 (0)30 467 98 66-66
Fax: +49 (0)30 467 98 66-77
E-Mail schreiben

WISSENSCHAFTLICHE/R MITARBEITER/IN FÜR DEN ARBEITSBEREICH ZEITZEUGENARBEIT/BIOGRAPHIEFORSCHUNG


Die Stiftung Berliner Mauer stellt zum 1.10.2017

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Arbeitsbereich Zeitzeugenarbeit/ Biographieforschung

(Entgeltgruppe 13 TVL) ein.

Die Tätigkeit umfasst an beiden Standorten der Stiftung die Kontaktaufnahme und Kommunikation mit Zeitzeugen zur Erweiterung des Zeitzeugenarchivs, das Führen von Interviews einschließlich Dokumentation und Auswertung, die Bearbeitung zeitzeugenbezogener Anfragen sowie die Organisation des Bereichs Zeitzeugenarbeit (Aufgaben/ Strukturen). Hinzu kommen die Konzipierung von bzw. Mitarbeit bei Ausstellungs-, Bildungs- und Forschungsprojekten, Publikationen, Veranstaltungen und weiteren Vorhaben der Stiftung.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Neuesten Geschichte oder Zeitgeschichte, Politologie, Sozialwissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs an einer Universität mit einer Diplom- oder Magisterprüfung oder einem Masterabschluss.

Darüber hinaus werden sehr gute Kenntnisse der Geschichte der Teilung Deutschlands, Europas und der Welt, insbesondere der Geschichte der DDR und der deutsch-deutschen Beziehungen erwartet, zudem fundierte anwendungsbereite Kenntnisse in qualitativen Erhebungs- und Analysemethoden und ausgewiesene Erfahrungen in der Interviewführung und -auswertung. Entsprechende Nachweise einer qualifizierten Tätigkeit sind vorzulegen; des Weiteren sind Publikationserfahrungen nachzuweisen.

Erforderlich sind außerdem eine hohe kommunikative Kompetenz sowie Empathiefähigkeit, ausgezeichnete Deutschkenntnisse sowie Textsicherheit, sehr gute anwendungsbereite EDV-Kenntnisse und sehr gute Englischkenntnisse (sicher in Wort und Schrift), die Konversation und wissenschaftliche Tätigkeit garantieren. Erwartet werden konkrete Vorstellungen zur künftigen Arbeit der Abteilung Zeitzeugenarbeit und Biographieforschung der Stiftung Berliner Mauer, hohes persönliches Engagement, teamorientiertes flexibles Arbeiten sowie hohe Belastbarkeit. Erfahrungen in der Entwicklung und Realisierung von Ausstellungen sind erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bitte schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen über wissenschaftliche und praktische Tätigkeiten bis zum 21.8.2017 an:

Stiftung Berliner Mauer
z. Hd. Kathrin Thielecke
Bernauer Straße 111
13355 Berlin


Ihre Bewerbungsunterlagen können wir Ihnen nur zurück senden, wenn Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können nicht erstattet werden.

HISTORISCH-POLITISCHE/R BILDNER/IN

Die Stiftung Berliner Mauer sucht ab sofort

freie MitarbeiterInnen

für die Gedenkstätte Berliner Mauer im Bereich Historisch-politische Bildungsarbeit.

Aufgabe

  • Durchführung von methodisch vielschichtigen Seminaren zur Geschichte und den Auswirkungen der Berliner Mauer und der deutschen Teilung

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium eines geistes- bzw. sozialwissenschaftlichen Faches
  • Nachgewiesene fundierte Kenntnisse der DDR-Geschichte
  • Mehrjährige nachgewiesene Tätigkeit als politische/r BildnerIn in der Jugend- und Erwachsenenbildung zur DDR-Geschichte bzw. deutschen Zeitgeschichte
  • Nachgewiesene Methodenkompetenz in der Vermittlungsarbeit
  • Erwünscht sind Kenntnisse in der Gedenkstättenpädagogik
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Zeitliche Flexibilität
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch sehr gut in Wort und Schrift

Vergütung: Euro 41/Std., auf Honorarbasis

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 10. September 2017 an die Stiftung Berliner Mauer. Online-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Stiftung Berliner Mauer
Kathrin Thielecke
Bernauer Straße 111
13355 Berlin


Das Bewerbungsgespräch findet am 21. September 2017 nachmittags statt.

Die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie bei einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurück. Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden.