STELLEN

 

BUCHHALTER (W/M/D)

Die Stiftung Berliner Mauer ist als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts Trägerin der Gedenkstätte Berliner Mauer, der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, der East Side Gallery und der Gedenkstätte Günter Litfin.

Die Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Buchhalter (w/m/d) in 50%-Teilzeit (E 9, TV-L Berlin).

Zunächst ist die Beschäftigungsposition auf ein halbes Jahr befristet. Eine Verlängerung und eine Stundenaufstockung auf Vollzeit (39,4 Stunden) werden in Aussicht gestellt. Die Position ist dem Verwaltungsleiter unterstellt.

Wir bieten eine verantwortungsvolle und selbständige Tätigkeit in einer Einrichtung, die öffentliche Zuschüsse erhält und diese entsprechend der Wirtschaftspläne bewirtschaftet.

Ihre Aufgaben

  • Bearbeitung aller Buchungsvorgänge in Haupt- und Nebenbüchern
  • Vorbereitung und Ausführung der Zahlläufe, Verwaltung der Bankkonten und Kassen
  • Vorbereitende Jahresabschlussarbeiten und Kontenklärungen
  • Formelle Rechnungsprüfung
  • Erstellung statistischer Auswertungen
  • Durchführung von Projektanalysen
  • Vorbereitung von Haushalts- und Wirtschaftsplänen

Ihr Profil

  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung
  • Gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im kaufmännischen Rechnungswesen
  • Grundkenntnisse im Haushalts- und Vergaberecht
  • Beherrschung eines ERP und der gängigen Office-Programme am PC (Excel und Word)
  • Gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit sowie Teamorientierung
  • Koordinationsfähigkeit und Belastbarkeit

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und Beurteilungen senden Sie bitte bis zum 7. Juni 2019 per E-Mail an:
bewerbung@stiftung-berliner-mauer.de

Die Stiftung Berliner Mauer sieht sich der beruflichen Gleichstellung aller Geschlech­ter und Lebensformen verpflichtet, besonders der Vereinbarkeit von Beruf und Fami­lie sowie der alltäglichen Förderung von Diversität. Wir freuen uns über Bewerbun­gen aller Nationalitäten und von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsge­schichte. Anerkannt schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten werden nicht erstattet.

Fragen zu dieser Ausschreibung beantwortet Ihnen der Verwaltungsleiter der Stiftung Berliner Mauer, Herr Jens Halama (halama@stiftung-berliner-mauer.de).

Datenschutzhinweis
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Weiterverarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bis 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses einver­standen.

STUDENTISCHE HILFSKRAFT

Die Stiftung Berliner Mauer sucht ab 1. Juli 2019

eine studentische Hilfskraft

für die Gedenkstätte Berliner Mauer im Bereich Historisch-politische Bildungsarbeit.

Aufgaben

  • Bearbeitung von Seminaranfragen über das Buchungssystem (Datenbank)
  • Unterstützung bei der Organisation, Vorbereitung und Durchführung von Seminarveranstaltungen
  • Pflege der Adressdatenbank
  • Allgemeine Zuarbeiten (Recherche, Kopieren etc.)

Vergütung: Euro 12,50 / Std.

Anforderungen

  • InteressentInnen sollten ein geistes- bzw. sozialwissenschaftliches Fach studieren und das Grundstudium/Bachelorstudium abgeschlossen haben
  • Kenntnisse der Zeitgeschichte und das Interesse für die Geschichte der deutschen Teilung sind erwünscht
  • Ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in der Anwendung des MS Office-Pakets (v.a. Excel, Word, PowerPoint)
  • Kenntnis und Erfahrung in der Anwendung verschiedener Datenbanken
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit und selbständiges Arbeiten
  • Fähigkeit, Arbeitsabläufe im Zusammenhang zu denken, umzusetzen und auch bei hohem Arbeitsanfall stets den Überblick zu wahren
  • Medienkompetenz
  • Zeitliche Flexibilität
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch gut in Wort und Schrift
  • Hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Eigeninitiative

Die Stiftung Berliner Mauer hat den Anspruch, eine diskriminierungskritische Auftrag­geberin zu sein. Wir sehen uns der beruflichen Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen verpflichtet sowie der alltäglichen Förderung von Diversität. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail bis zum 11. Juni 2019 an die Stiftung Berliner Mauer: bewerbung@stiftung-berliner-mauer.de

Ansprechpartnerinnen
Anja Bellmann und Dr. Katrin Passens
Stiftung Berliner Mauer – Gedenkstätte Berliner Mauer
Bernauer Straße 111
13355 Berlin

Das Bewerbungsgespräch findet am 18. Juni 2019 nachmittags statt.

Anerkannt schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Weiterverarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bis 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses einver­standen.

REFERENTIN (M/W/D) FÜR PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Die Stiftung Berliner Mauer ist durch Gesetzesbeschluss vom 17. September 2008 als
rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts errichtet worden. Zur Stiftung gehören die
Standorte Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße, die Erinnerungsstätte
Notaufnahmelager Marienfelde sowie die Gedenkstätte Günter Litfin und die East Side
Gallery.

Die Stiftung Berliner Mauer sucht im Rahmen eines befristeten Arbeitsverhältnisses im
Zeitraum vom 15. Juli bis zum 30. November 2019 zur Vorbereitung des 30. Jahrestages
des Mauerfalls am 9. November

eine/n ReferentIn (m/w/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Vergütung erfolgt nach TV-L, Entgeltgruppe 11, und ist als Vollzeitbeschäftigung
(39,4h/Woche) vorgesehen.

Aufgaben:

  • Planung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen für den 30. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 2019
  • strategische Kommunikation des Programms der Stiftung zum Jahrestag: Unterstützung der digitalen Kommunikation, Erstellung und redaktionelle Bearbeitung webgerechter Inhalte für die Websites der Stiftung, Erstellung von Pressemitteilungen und Informationsmaterialien sowie Publikationen der Stiftung in Abstimmung mit der Leitung der Pressestelle
  • Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen, Interviews, Presse- und Drehterminen in Abstimmung mit der Leitung der Pressestelle
  • Unterstützung der Fachabteilungen der Stiftung in Bezug auf pressewirksame Maßnahmen
  • Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen in Abstimmung mit der Leitung der Pressestelle
  • Themenrecherche und –aufbereitung
  • Beantworten von Medienanfragen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium mindestens mit Bachelorniveau, vorzugsweise der Fachrichtungen Journalistik, Medien- oder Kommunikationswissenschaften, Online-Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit idealerweise mit einem Interessensschwerpunkt Neuere Geschichte und Zeitgeschichte bzw. geisteswissenschaftliches Studium mit Schwerpunkt Kommunikation & PR und / oder journalistische Ausbildung
  • einschlägige Berufserfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und/oder des journalistischen Schreibens
  • umfangreiche Kenntnisse der Geschichte der deutschen Teilung
  • Textsicherheit, Lektoratserfahrung und Kommunikationsfreude
  • Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien und Social Media
  • gute Fremdsprachenkenntnisse in englischer Sprache, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache sind von Vorteil
  • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Verhandlungsgeschick und hohe Kommunikationsfähigkeit
  • zeitliche Flexibilität
  • ein hohes Maß an Service- und Dienstleistungsmentalität, hervorragendes Organisationsvermögen sowie ausgeprägte soziale Kompetenzen, Teamfähigkeit und diplomatisches Geschick.

Die Stiftung Berliner Mauer bietet Ihnen eine äußerst abwechslungsreiche,
eigenverantwortliche Tätigkeit.

Die Stiftung Berliner Mauer hat den Anspruch, eine diskriminierungskritische Auftrag-
geberin zu sein. Wir sehen uns der beruflichen Gleichstellung aller Geschlechter und
Lebensformen verpflichtet sowie der alltäglichen Förderung von Diversität. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Anerkannt schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit tabellarischem Lebenslauf,
Zeugnissen und Beurteilungen bis zum 16. Juni 2019 an die

Stiftung Berliner Mauer
Frau Hannah Berger
– persönlich –
Bernauer Straße 111
13355 Berlin


E-Mail: bewerbung@stiftung-berliner-mauer.de

Ihre Bewerbungsunterlagen können wir Ihnen nur zurücksenden, wenn Sie einen
ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen.

Datenschutzhinweis:
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Weiterverarbeitung und Speicherung Ihrer
personenbezogenen Daten bis 3 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses
einverstanden.